Was ist Autogenes Training?

Autogenes Training ist eine in Deutschland wohl bekannte und bewährte Entspannungsmethode. Sie wurde bereits vor ca. 75 Jahren von dem Arzt Johannes Heinrich Schultz entwickelt. Durch die systematische Konzentration auf unterschiedliche Teile des Körpers und das innere Sprechen von Übungsformeln (Bsp. „Meine Atmung ist ruhig und regelmäßig“) erlernen Sie Schritt für Schritt die Selbstentspannung.

Das Autogene Training ermöglicht es Ihnen, eine Form der Selbstentspannung zu finden, wann immer Sie es möchten. Nicht immer stehen die warme Badewanne oder ein schöner Spaziergang als Ausgleich zur Verfügung.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben die Wirksamkeit des Autogenen Trainings nachgewiesen.

Das Autogene Training wirkt positiv bei innerer Unruhe und Nervosität, Schlafstörungen, Verspannungen, Kopfschmerzen, Migräne und hohem Blutdruck.

Das Training verhilft Ihnen auch allgemein zu mehr Gelassenheit im Alltag.

 

Warum hilft Autogenes Training und wie können wir Ihnen helfen?

Die Wirksamkeit von Autogenem Training konnte in vielen Studien nachgewiesen werden.
Diese bekannte Entspannungstechnik kann bei stressbedingten Erschöpfungserscheinungen sehr gut angewandt werden. Auch die allgemeine geistige und körperliche Leistungsfähigkeit kann durch die besondere Form der "Konzentrationsübungen" gesteigert werden.
Das Autogene Training kann zwar die Stressfaktoren nicht verringern, jedoch deren Wahrnehmung und den persönlichen Umgang mit ihnen positiv verändern.